Anreise per Auto nach Paris – Strassen, Verkehr, Parken, Gebühren und Benzinpreise in Paris

paris auto verkehrIn Paris herrscht typischer Großstadtverkehr, mit großen Strassen aber noch mehr Autos. Der Verkehr wirkt auf Menschen, die es nicht gewohnt sind in einer Metropole Auto zu fahren, ziemlich chaotisch. Einfacher und schneller kommt man in der Seine-Metropole mit dem öffentlichen Nahverkehr in Paris (RATP) ans Ziel.
Dass Frankreich ein klassisch zentralistisch aufgebautes Land ist, zeigt sich auch im Straßenbau. Auch hier gilt der abgewandelte Spruch: „Alle Wege führen nach Paris“. Viele der französischen Autobahnen (Autoroute)  führen in die Hauptstadt. Auch ist Paris bereits ab der Grenze mit Kilometerangaben ausgeschildert. In Frankreich sind Autobahnen auch für PKW gebührenpflichtig. Dafür sind sie zumindest außerhalb von Paris auch nicht so voll und generell in einem guten Zustand.
Die nicht unerheblichen Autobahngebühren, die für die tatsächlich gefahrene Strecke berechnet werden, sollte man bei der Abwägung des Verkehrsmittels jedoch nicht unter den Tisch fallen lassen.

Übersichtplan:  Straßenplan & Nahverkehr (*.pdf, 1,5 MB) zum Download

Anreise Auto in Paris autofahren

Autobahngebühr in Frankreich – Wie viel Maut ist für die Strecke nach Paris fällig?

gebühr autobahn paris frankreichDie Autobahnen (Autoroute) in Frankreich werden zwar von verschiedenen Firmen bzw. Gesellschaften bewirtschaftet, aber dies ist für den Benutzer kaum spürbar. Generell sind die Autobahnen in Frankreich mautpflichtig. Bei Auffahrt bekommt man aus einem Automaten ein Ticket (ähnlich wie im Parkhaus), auf dem der Ausgangspunkt Ihrer Reise festgehalten wird. Dieses Ticket sollte unbedingt gut aufbewahrt werden!
Bei Verlust kann das sehr teuer werden. Bei Abfahrt von der Autobahn muss das Ticket abgegeben werden. Aus der gefahrenen Strecke wird dann die Maut berechnet.
Die Höhe der Maut ist nicht einheitlich festgelegt. Sie liegt bei ca. 6 €/100 km. Einzelne Strecken können deutlich teuer sein. Die Strecke Strassburg – Paris kostet auf der Autobahn A4 über Metz und Reims ca. 33,70€ an Mautgebühr. In Paris, wie auch in anderen großen Städten sind die Umgehungsautobahnen mautfrei. Bezahlt werden kann die Maut in bar oder mit Kreditkarte.

maut autoroute autobahn parisAchten Sie bei der Anfahrt an die Bezahlstation darauf, dass Sie sich mit Ihrem Auto richtig einordnen. Es gibt extra Schalter für Barzahlung oder Zahlung mit Kreditkarte.
Als Gegenleistung für die Maut findet man meist gut ausgebaute und gewartete Strassen vor. Auch die Rastanlagen sind zum Großteil ordentlich und sauber und oft im typisch französischen Architekturstil gehalten. Die Raststätten und Tankstellen werden auf Wegweisern früh angezeigt. Meistens wird auch der aktuelle Benzin- und Dieselpreis der folgenden Tankstellen angezeigt. Dies ermöglicht einen guten Preisvergleich.
Auf dieser Internetseite finden Sie detaillierte Informationen zur Maut auf französischen Autobahnen und aktuelle Gebühren / Preise (2016)

Tipp: Rechnet man Benzinkosten, Maut und auch die nicht zu vernachlässigenden Parkgebühren in Paris zusammen, ist es häufig günstiger per Zug oder Flugzeug anzureisen. Benötigt man vor Ort für z.B. einen Ausflug an die Küste oder ähnliches doch ein Auto, kann ein Mietwagen eine gute Alternative sein. Das Vergleichsportal CarDelMar bietet schnell einen Überblick über Preis und Bedingungen verschiedenster Autovermieter.



Benzinpreise in Frankreich bzw. Paris – Wie viel kostet Benzin und Diesel im Nachbarland?

benzinpreis_parisbenzin preis paris dieselBenzin und Diesel ist in der Regel bei unseren französischen Nachbarn ungefähr gleich teuer (2016 ).
In Frankreich bzw. Paris gibt es aber eine Besonderheit bei den Spritpreisen. Sie variieren von Tankstelle zu Tankstelle sehr stark. Es ist durchaus üblich, dass der Preis für Benzin oder Diesel zwischen zwei Tankstellen die nur 100m voneinander entfernt sind um 10 Cent pro Liter schwankt.
Generell sind die Preise für Benzin oder Diesel in Frankreich bzw. Paris an Tankstellen von großen Supermärkten (Hypermarche) wie SuperU oder Carrefour billiger als „Markentankstellen“. Das kann zum Teil ein Preisunterschied von bis zu 25 Cent pro Liter ausmachen. Tankstellen an Autobahnraststätten sind meistens etwas teuerer.
Auch an den Tankstellen in der Innenstadt von Paris ist der Sprit meistens teuerer als im Umland. Ein weiterer Unterschied der mir zu Deutschland aufgefallen ist. Die Benzin bzw. Dieselpreise schwanken in Frankreich untertags nicht so stark wie in Deutschland.
Aber wie gesagt, es lohnt sich in Frankreich wirklich die Preise für Benzin oder Diesel zu vergleichen. Damit man in Paris auch das richtige Benzin erwischt: Einfach auf die Oktanzahl achten! Sie steht groß an der Zapfsäule (siehe links). Übrigens „sans plomb“ bedeutet „bleifrei“. Der sog. Biokraftstoff E10 ist mittlerweile auch in Frankreich an manchen Tankstellen erhältlich.

Tipp: Auto, Flugzeug, Bahn, Fernbus… Vergleich Fahrzeiten, Verbindungen und Preis mit einem Mausklick

insider_tippOft stellt sich die Frage: Wie komme ich am schnellsten oder günstigsten nach Paris? Bisher musst man aufwendig Flüge, Bahnverbindungen, Ferbusverbindungen, Mietwagenpreise usw. vergleichen.

Seit kurzem gibt es eine neue Internetseite. Sie kombiniert und vergleicht automatisch bis zu 15 Verkehrsmittel und findet die besten Verbindungen. Und das anbieterneutral und kostenlos für Ihre individuelle Strecke. Man muss nur Start- und Zieladresse eingeben. Dann werden Flug bzw. Fahrzeiten, Verbindungen etc. und deren Preise ermittelt. Unser Tipp: Einfach mal ausprobieren. Sie berücksichtigt noch nicht evtl.Parkgebühren oder Autobahnmaut (Stand 2016) .

Verkehrsregeln in Frankreich/Paris – Promillegrenze, Höchstgeschwindigkeiten, sonstige Hinweise




Wer nach Frankreich bzw. Paris mit dem Auto fährt, der sollte sich am Besten vorher über die Verkehrsregeln und sonstigen Vorschriften im Straßenverkehr informieren, um nicht aus Unwissenheit am Schluss noch eine Strafe zahlen zu müssen.
Die Promillegrenze im Straßenverkehr liegt bei 0,5 Promille. Seit dem 1. Juli 2012 ist es außerdem Pflicht, im Fahrzeug einen Alkoholschnelltest mitzuführen. Diesen kann man in Frankreich für ein paar Euro an Tankstellen, Raststätten und in Apotheken sowie Supermärkten kaufen. Dadurch möchte die Regierung die Zahl der Verkehrstoten aufgrund von Alkohol am Steuer deutlich senken. Bis November 2012 gilt noch eine Übergangsfrist, erst danach werden Bußgelder bei Verstößen fällig.
Für Motorradfahrer gilt, anders als für PKWs, auch tagsüber die Pflicht, das Abblendlicht einzuschalten. Alle Fahrzeuge müssen bei Regen bzw. Schnee auch tagsüber mit Licht fahren. Genau wie in Deutschland darf auch in Frankreich der Fahrer sein Handy nur über eine Freisprechanlage bedienen. Außerdem muss im Fahrzeug mindestens eine Warnweste mitgeführt werden, bei einem Unfall oder eine Panne müssen alle Insassen eine Weste tragen.
Für die verschiedenen Straßentypen in Frankreich gibt es auch unterschiedliche Geschwindigkeitsgrenzen. So gilt z.B. auf der gebührenpflichtigen Autobahn (Autoroute/A) als Höchstgeschwindigkeit 130 km/h, bei Nässe verringert sich diese auf 110 km/h. Die kostenfreien Route Nationale (N) – Nationalstraßen haben eine Höchstgeschwindigkeitsbegrenzung von 90 km/h (vierspuriger Ausbau: 110 km/h) bei Nässe darf max. 80 km/h (100 km/h) gefahren werden. Auf den französischen Landstraßen, den sog. Route Départementale, gilt Tempolimit 90 km/h. Innerhalb geschlossener Ortschaften darf max. 50 km/h gefahren werden.

Straßenverhältnisse & Verkehr in Paris

Strassenverhältnisse anreise Verkehr in ParisTrotz vieler breiter Strassen und Boulevards herrscht in Paris zu Stoßzeiten dicht gedrängter Verkehr, der v.a. zeitlich schwer planbar ist. Bei der Navigation kommt erschwerend hinzu, dass es im Innenstadtbereich viele Einbahnstrassen gibt. Deshalb ist eine genaue Straßenkarte oder ein gutes Navigationsgerät mit aktuellen Karten sehr empfehlenswert. Am Einfachsten ist es aber immer noch, überhaupt nicht erst mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren, sondern sich bereits etwas außerhalb einen Parkplatz bzw. ein Parkhaus zu suchen und dann mit dem öffentlichen Nahverkehr stressfrei ins Zentrum von Paris zu fahren.
Empfehlung: Strassen- und Reiseatlas aus dem Michelin Verlag

Wer ohne Navi unterwegs ist, für den ist eine gute Karte bei einer Fahrt nach Paris sehr hilfreich. Vorteil dieses Atlas gegenüber einer Karte ist, dass er im Maßstab 1:200.000 gehalten ist und damit deutlich detailreicher als eine übliche Straßenkarte (Maßstab 1:750.000 oder 1:1.000.000). Durch sein A3 Format ist auch nicht so häufiges Umblättern erforderlich, wodurch die Navigation mit manch anderen Atlanten ja zum Teil erheblich erschwert wird.
Darüber hinaus enthält er 38 Stadtpläne, sowie Hinweise und Beschreibungen für interessante Ziele in deutscher Sprache. Dies zeigt Ihnen auf einen Blick, was es entlang Ihrer Route noch zu sehen und zu entdecken gibt.
Wenn man rechts klickt kann man ihn direkt bei Amazon bestellen. Oft gibt es dort auch günstige Angebote für Gebraucht-Exemplare.

Parken in Paris (Parkplätze, Kosten, Parkgebühren, Parkhäuser…)

Parken Parkhäuser Gebühren Preise billig ParisEinen Parkplatz entlang der Strasse zu finden ist positiv gesagt eine große Herausforderung. Wer sein Auto liebt sollte bedenken, dass ein Auto in den Augen der meisten Pariser ein Gebrauchsgegenstand ist. Kleine Beulen und Kratzer bei Parkmanövern sind keine Seltenheit. Es gibt im Zentrum von Paris, viele Parkhäuser, die auch gut beschildert sind. Die Sache hat nur einen Haken, die Parkgebühren. 34€ für einen Tag (siehe links) ist keine Seltenheit.

Insider Tipp: Kostenlos Parken in Paris

Bei meinem letzten Fahrt mit dem Auto nach Paris (Herbst 2010) gab es noch eine Möglichkeit umsonst zu Parken und die horrende Parkgebühren in Paris zu umgehen. Die Parkmöglichkeit ist zwar ein wenig außerhalb, aber gut an den Pariser Nahverkehr angeschlossen.
Die Strasse heißt „Allee des Fortifications“. Sie ist eine sehr lange Strasse und liegt im Westen des Zentrums direkt am „Hippodrom d’Auteuil“, parallel zum Boulevard Suchet. Die Metrolinie 9 verläuft etwas östlich dieser Strasse und bietet eine Verbindung zum Stadtzentrum.
Kostenlos Parken in Paris: Karte + Metrohaltestellen (*.jpeg, 800kB)

Eine Rückmeldung unserer Leser Kathrin und Ralf H. vom August 2015 bestätigt dies:
„Anlässlich unserer Silberhochzeit waren mein Mann und ich vom 9.-11.8.2015 in Paris, natürlich stellte sich uns die Frage der Fahrtroute, der Maut und des Parkens in Paris. Vor Reisebeginns stieß ich auf die o.g. homepage.
Wir mussten auf dem Weg nach Paris keine Maut entrichten?! Unser Navi war ganz normal eingestellt, wir hätten ja auch bezahlt, aber keine Mautstation weit und breit. Sicherlich waren auch Landstraßen dabei, aber natürlich auch Autobahnen!



Der Hinweis auf kostenfreies Parken wurde von großer Bedeutung, da wir in unserem Hotel gleich einen Parkschein erhielten, hier sollten wir 46 Euro für das Parken bezahlen. So sind wir zu der „Allee des Fortefications“ gefahren, nach Navi super gefunden. Sicherlich hatten wir auch ein wenig Bedenken, ob das alles so seinen Gang geht, da auch auf der o.g. homepage eine Rückmeldung von 2011 geschildert wurde. So möchte ich anderen dies auch im Jahre 2015 bestätigen. Außerdem ist dann die Weiterreise nach Versailles von dieser Allee total einfach, denn aus dieser Richtung kommt man direkt dorthin.
PARIS ist eine Reise wert, ich bin jetzt noch im PARIS-Taumel!
Wir möchten uns bei Ihnen für die guten Hinweise herzlichst bedanken.“

Rückmeldung unserer Leserin Miriam N. aus dem Jahr 2011:
„Letzte Woche war ich mit einer Freundin und unseren insgesamt 7 Kindern (Alter zwischen 6 und 17 Jahren) für eine Woche in Paris. Da das Budget eher klein war, suchten wir nach sehr günstigen (gratis) Parkmöglichkeiten für unsere zwei Autos. Der Tipp ist super. Dank Navi haben wir die „Allee des Fortifications“ problemlos gefunden und die Autos abgestellt. Nach drei Tagen haben wir abends einen Kontrollbesuch abgestattet. Wir hatten keine Strafzettel noch wurden die Autos abgeschleppt. Dass diese Allee am Abend eine Nutt**-Strasse ist, hat uns nicht weiter gestört. So haben wir eine Menge Geld gespart und dieses natürlich sofort in feinen Crèpes, Souveniers und Eintritte investiert. “

Ihre Tipps + Erfahrungen + Kritik  – Hilfe für andere Paris Urlauber

facebookDie neusten Informationen zu Paris finden Sie auch auf unserer facebook Seite. Dort einfach „Gefällt mir“ klicken und Sie bleiben informiert.
Sie können dort auch Fragen zu Ihrer Paris Reise stellen, die wir oder andere Paris Insider gerne beantworten.
Kennen Sie neuere Informationen zum Thema Anreise per Auto, Parken… oder haben Sie interessante Bilder? Posten Sie diese einfach auf unsere facebook Seite.
Andere Reisende würden sich freuen!

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *